„Baden-Württemberg ist für mich…“ Heute: Ralf Zacherl, TV Koch

In loser Reihenfolge frage ich Persönlichkeiten was für sie persönlich Baden-Württemberg bedeutet. Den Anfang macht heute Ralf Zacherl. Der Starkoch aus Wertheim ist vor allem durch TV Kochshows wie „Die Kochprofis“ (RTL2) oder „Die Küchenchefs“ (VOX) bekannt.

Nach seiner Lehre zum Koch in Wertheim sammelte er Erfahrungen im Ländle bei Stefan Marquard in den „3 Stuben“ in Meersburg und in der „Traube Tonbach“ in Baiersbronn bei Harald Wohlfahrt.
Ralf Zacherl ist selbst ein Mensch der immer gerne unterwegs ist: „Kochen hier und dort, im In- und Ausland, dabei wird es bleiben – so, wie ich es mir einst gewünscht habe. Ein rastloser Gast, in den verschiedensten Küchen – stets auf der Reise zu neuen Geschmäckern und Menschen, die sich vor und hinter den Kulissen, für die schönste Sache der Welt begeistern: gemeinsam kochen und essen. Dafür bin ich unterwegs, reise und kreise und sage: Der Topf ist rund, damit das Kochen und Denken die Richtung ändern kann.“

Ralf Zacherl

Foto: Manuela Ferling Management

Reise Blögle: Was ist besonders an Wertheim?
Ralf Zacherl: Es ist eine idyllische „friedliche“ kleine Stadt, die ja meine Heimatstadt ist.

Reise Blögle: Warum hast Du Baden-Württemberg verlassen?
Ralf Zacherl:  Aus beruflichen Gründen.

Reise Blögle: Würdest Du wieder nach Baden-Württemberg ziehen?
Ralf Zacherl: Da ist beruflich in Berlin Wurzeln geschlagen habe, erst einmal nicht.

Reise Blögle: Was gefällt Dir an Deinem jetzigen Wohnort?
Ralf Zacherl: Die Vielfalt einer Großstadt, das Angebot und dass die Stadt niemals schläft.

Reise Blögle: Was gefällt Dir an Baden-Württemberg?
Ralf Zacherl: Die Idylle, die Landschaft, die Friedfertigkeit.

Reise Blögle: Der Dialekt in Wertheim ist …
Ralf Zacherl: …nicht für jeden sofort verständlich.

Reise Blögle: Drei Dialekt-Lieblingswörter:
Ralf Zacherl: Habe ich nicht.

Reise Blögle: Würdest Du einem Freund oder Bekannten empfehlen nach Baden-Württemberg zu ziehen?
Ralf Zacherl: Warum nicht? Wenn jemand diese wunderschöne Landschaft und das ganze „Drumherum“ von Baden-Württemberg bis hin zum super tollen Wein mag: Auf gehts. Jederzeit!

Reise Blögle: Deine Ausflugtipps für Baden-Württemberg.
Ralf Zacherl: Ich empfehle die Schwäbische Alb und die Bio Gastronomiebetriebe der Familie Tress. Eine Familie, die BIO lebt und verkörpert. Ich empfehle den „Engel“ in Wertheim und natürlich einen Besuch beim VFB Stuttgart ,-))

Reise Blögle: Ein Wochenendtrip in Baden-Württemberg. Wohin gehts und was machst Du dort?
Ralf Zacherl: Meistens zu meinen Eltern nach Wertheim. Zuhause ist eben Zuhause. Warum dann noch woanders hin? Die Familie ist schon ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben.

Reise Blögle: Herzlichen Dank für das Interview Ralf Zacherl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.