Heilfasten im Hotel MeerSinn auf Rügen – Tag 5

Eine Woche Heilfasten. Wie ist das? Kann das was? (M)ein Selbstversuch. V/VI


Freitag, der 13. Mein letzter voller Tag hier in Binz auf Rügen. Wie schnell so eine Woche doch vergeht. Hier nun was heute noch so passiert ist

Mein Tag

So, da wäre ich wieder. Gestern gab es ja nur die Suppe zum Abendessen und ich war schon gespannt wie mir das „schmeckt“. In der Tat gab es erst kurz vor dem Frühstück heute Morgen das erwartete Grummeln meines Magens. Von daher war die Suppe am Abend die richtige Entscheidung und so habe ich es auch heute wieder so gemacht. Frühstück blieb wie die Tage zuvor ja unverändert, zu Mittag gab es Spätzle mit Zucchini. Ja, ich hatte auch erst etwas krumm geschaut, aber es schmeckte gar nicht schlecht. Somit war das für mich heute mal wieder ein fleischloser Tag. Hey, und ich lebe noch!

Naja, und sonst ist eigentlich nicht viel mit Freizeitgestaltung. Also theoretisch könnte man schon, aber eigentlich möchte man auch gar nicht all zu viel Aktion. Ein ausgiebiger Spaziergang Vor- und einer nachmittags reicht da völlig aus. Zudem war ab heute Nachmittag das Wetter eher feucht von oben. Beim Spazieren findet man aber tolle Häuser. Direkt an der Kurpromenade steht beispielsweise dieses tolle rötliche Haus.
MeerSinn - Tag5 - Villa Undine (Wolgasthaus) Die Villa Undine ist eines der ältesten Häuser in Binz. Die Villa fällt durch ihren dunkelroten Anstrich zwischen den weißen Häusern im Stil der Bäderarchitektur einfach auf. Das besondere an ihr ist, dass sie ein frühes Fertighaus ist. Ja, sie ist der Urvater aller Fertighäuser. Die Villa wurde 1885 als ein sogenanntes Wolgasthaus errichtet. Davon gibt es in Binz insgesamt noch drei Stück. Wolgasthaus hieß diese Art der Häuser, weil sie in der Stadt Wolgast vor der Insel Usedom hergestellt wurden.
Heinrich Kraeft kam wegen schlechter Auftragslage auf die Idee, in seiner Werft nicht nur Schiffe, sondern auch Häuser zu produzieren. Die Wolgasthäuser wurden in die ganze Welt verkauft da sie aus Holz und komplett zerrlegbar waren.

Damit die Mayr-Kur erträglich wird, gibt es die Möglichkeit im Upstalsboom Hotel MeerSinn entweder ein normales Zimmer oder eine Suite zu beziehen. Da ich die Zimmer schon aus meinem Urlaub im Januar her kannte, bekam ich freundlicher Weiße eine Suite. Hier hat man genug Platz mit sich selbst und seinem Mayrn zu beschäftigen. Auch wenn es mal ein Fastentief gibt, kann man hier in seine vier Wände flüchten.
MeerSinn - Tag5 - Suite Hotel MeerSinn Trotzdem muss man aber kein isoliertes Leben führen. Im ganzen Hotel gibt es Bereiche um sich in Ruhe, aber gemeinschaftlich zum Lesen, oder Tee trinken zu treffen An vielen Plätzen im Hotel verteilt gibt es einen Samowar und passende Tees oder aber auch Wasser kostenfrei. So sind auch echte Schietwetter-Tage hier im Hotel bestens auszuhalten.
MeerSinn - Tag5 - Aufenthaltsmöglichkeiten im Hotel MeerSinn

Heute Nachmittag gab es dann mein Abschlussgespräch mit der Doktorin Frau Rohde-Bara. Im Gespräch ging es hauptsächlich darum, wie man all das gelernte in den Alltag mit rüber rettet. Dafür gab es einige hilfreiche Tipps die man in den normalen Tagesablauf relativ unproblematisch umsetzen kann. Mein Fazit dieser Woche gibt es dann Morgen Abend als letzten Teil dieses „Selbstversuches“.
Bleibt mir gewogen, bis morgen!

Zu diesem Mayr-Selbstversuch wurde ich vom Upstalsboom Hotel MeerSinn
eingeladen, die alle Kosten freundlicher Weise übernehmen.
Die täglichen Artikel darüber werden dies jedoch nicht beeinflussen.

4 Kommentare:

  1. Pingback:Heilfasten im Hotel MeerSinn auf Rügen – Tag 2 - Reise Blögle

  2. Pingback:Heilfasten im Hotel MeerSinn auf Rügen – Tag 3 - Reise Blögle

  3. Pingback:Das Reise Blögle war Heilfasten auf Rügen. Fazit - Reise Blögle

  4. Pingback:Das Reise Blögle geht Heilfasten auf Rügen - Reise Blögle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.