Hotel-Check: Maritim Hotel Stuttgart

Ich werde ja immer wieder nach allen Möglichen Reisetipps gefragt. Natürlich auch nach Übernachtungsmöglichkeiten in meiner Heimatstadt Stuttgart. Vor kurzem ergab sich mal wieder eine Möglichkeit dazu. Das Maritim Stuttgart ist nicht nur in Stuttgart das größte Hotel, sondern das Maritim Stuttgart ist das größte Hotel Baden-Württembergs. Von außen kommt einem das Haus gar nicht so riesig vor. Es fügt sich relativ harmonisch in die übrige Bebauung in der Nachbarschaft ein. Besonders durch den Trick, das Haus in zwei separate Flügel zu trennen wirkt das ganze nicht zu globig.

Bild: Maritim Hotel Stuttgart

Die Lage: brezel_9

Seidenstraße 34, 70174 Stuttgart

Schöner kann man in Stuttgart fast nicht übernachten. Mit Blick auf den wunderbaren ehemaligen Hoppenlaufriedhof lässt es sich ruhig und entspannt schlafen. Das man mitten in einer Metropole nächtigt wird einem erst wieder bewußt, wenn man in nur wenigen Gehminuten mitten auf der Einkaufsmeile Königsstraße steht.

Mit der Bahn: Entspannt bis Stuttgart Hauptbahnhof. Dann umsteigen in die Stadtbahn Linie U29 Richtung „Botnang“ oder Stadtbahn Linie U14 Richtung „Heslach Vogelrain“. Aussteigen jeweils an der Haltestelle „Berliner Platz (Liederhalle)”
Mit dem Auto: Ab den Autobahnausfahrten in die Stadtmitte fahren, dann der Beschilderung KKL folgen. Parken direkt in der Hoteleigenen Tiefgarage.
Mit dem Flugzeug: S-Bahn S2 oder bis Haltestelle „Stadtmitte (Rotebühlplatz)”, dann Stadtbahn Linie U14 Richtung „Neckargröningen Remseck“ bis Haltestelle „Berliner Platz (Hohe Straße)”

Bademantel

Freundlichkeit des Teams: brezel_9

Für mich ist ja die gespürte Freundlichkeit eines Hotel-Teams mit das A & O, wenn es um den Wohlfühlfaktor geht. Im Maritim Stuttgart hat man als Gast zu jederzeit das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Das beginnt schon beim freundlichen und doch zurückhaltenden Empfang am Service-Desk und zieht sich über den Housekeeping-Service bis zum Concierge hin positiv durch. Ganz besonders positiv empfand ich das Bar-Team. Selbst als gegen späten Abend die Bar mehr als voll war, strahlte das Team immer noch Freundlichkeit aus und lies sich genügend Zeit jeden Gast auch gewohnt professionell bei der Getränkewahl zu beraten.

Ausstattung der Zimmer: brezel_8_5

Das Hotel bekam 2015/2016 eine Frischzellenkur und wurde heutigen Erwartungen entsprechend verbessert. Wer ein stylisches Hotel oder Zimmer sucht wird in der Regel bei den Maritim Hotels fehl am Platz sein. Trotz Renovierung bleibt man dem hochwertig-gediegenem Charme treu. Konkret heißt das viele warme Farben und Materialien prägen das Haus. Trotzdem bekam es das Haus hin gleichzeitig dezent modern zu sein.     Natürlich sind große Flachbildfernseher sowie Bluetooth Lautsprecher selbstverständlich. Steckdosen sind im Zimmer ausreichend für den heutigen Gast vorhanden.

Bett

Ausstattung des Bades: brezel_9

Das Bad wurde komplett neu gemacht und begeisterte mich. Toll ist die großzügige Regendusche. Ihre Armaturen sind rein elektronisch und so wählt man seine Wohlfühltemperatur für die Dusche digital aus. Ebenso schaltet man das Wasser mit einem Knopf an oder ab. Eine noble Spielerei. Ebenso sind hier die bereitgestellten Pflegeprodukte in ausreichender Menge vorhanden. Selbst  ein Kamm oder eine Zahnbürste steht im Badezimmer bereit falls man seine vergessen haben sollte.

Dusche

Ausstattung des Hotels: brezel_9

Das Maritim Stuttgart hat insgesamt 555 Zimmer. Darunter 78 Suiten. Räumlich ist es in zwei Gebäudekomplexe (Flügel) getrennt, die durch einen unterirdischen Tunnel miteinander verbunden sind. Die beiden Flügel sind in Geschäftsreisende und Urlauber aufgeteilt.
Wie in jedem Maritim üblich gibt es ein recht großzügiges Schwimmbad. Dazu gehört noch eine Sauna und ein kleiner Fitnessraum. Wer es sich gut gehen lassen möchte kann entspannende Beauty- und Wellnessanwendungen in der Cocoon Kosmetik & Wellness Lounge in Anspruch nehmen oder sich einfach mal schnell im Hotel die Haare schneiden lassen.
Pool Es gibt das großes Frühstück Restaurant „Rôtisserie“, das Café „Espresso“ mit Terrasse für zwischendurch und das à la carte Restaurant „Bistro Reuchlin“.

Tipp:
Wer die Schwäbische Küche noch nicht kennt und die wichtigsten typischen Speisen einmal probieren möchte, sollte sich unbedingt die “Schwäbischen Tapas” bestellen!

Ein Alleinstellungsmerkmal des Maritim Stuttgart dürfte auch der angeschlossene Hoppenlau Park sein. Er ist bei den Stuttgartern besser als Hoppenlaufriedhof bekannt. Er ist zwar der älteste noch in Stuttgart erhaltene Friedhof, jedoch finden hier seit 1880 keine Erdbestattungen mehr statt. Seither dient er eben als kleine grüne Oase inmitten der Stadt.
Das Maritim Stuttgart ist auch als Kongresshotel bekannt. Kein Wunder, denn die benachbarte Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle (KKL) ist sogar mit einem unterirdischen Zugang mit dem Hotel verbunden. Ken Wunder also, dass man hier immer mal wieder bekannten Persönlichkeiten über den Weg laufen kann.
Neben den eher typischen Veranstaltungsräumen eines Hotels, hat das Maritim Stuttgart noch eine ganz besondere Location anzubieten. Die historische “Alte Reithalle” aus dem Jahre 1885. Der Stahlarchitektur des 19. Jahrhunderts bietet eine ganz eigene Atmosphäre für Feste mit bis zu 700 Personen.
Alte Reithalle innen

Frühstück: brezel_10

Das Frühstück ist das Steckenpferd der Maritim Hotels. Ich habe bisher wenige Hotels kennen gelernt, die eine vergleichbare Auswahl beim Frühstücksbuffet bieten. Es fehlt eigentlich an nichts. Vom hauseigenen Sekt bis zum Showcooking mit frischen Eierspeisen und co gibt es hier alles um den Vormittag allein mit Frühstücken zu verbringen. Wer das Frühstücken so liebt wie ich, der sollte sich das unbedingt mal antun.

Showcooking

Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und co: brezel_7

Im Maritim Hotel Stuttgart gibt es 5 komplett behindertenfreundliche und rollstuhlgerechte Zimmer. Die Duschen sind aber auch in allen anderen Zimmern ebenerdig begehbar. Auch ist ein kleiner Duschstuhl in jedem der 555 Zimmer obligatorisch.
Klasse finde ich auch, dass man hier gezielt 5 allergikerfreundliche Zimmer mit Parkettboden anbietet. Oftmals wird diese Klientel leider vergessen.
Beim Thema Nachhaltigkeit ist hier noch reichlich Luft nach oben. Die einzeln verpackte Pflegeprodukte im Bad sind schön, aber verursachen eben auch viel Müll. Inwiefern der Tagungsbereich oder auch die Energetischen Punkte Beachtung finden war mir als Gast jedenfalls nicht ersichtlich.

Besonderheiten/Tipps:

Neben dem Frühstück ist mit Sicherheit die Pianobar zu nennen. Sie ist nicht nur für Hotelgäste, sondern auch für die Stuttgarter Bar-Szene nicht wegzudenken. Hier gibt es natürlich fast alle klassischen Cocktails die man so kennt. Aber das Team ist sehr kreativ und immer auf dem Laufenden was Bartrends anbelangt. Eine Spezialität des Hauses ist daher seit einiger Zeit das „Cocktail-Aging“. Ehrlich gesagt war mir das bis zu diesem Besuch selbst noch nicht bekannt. Beim “Barrel-Aged Cocktail” handelt sich es um nichtfruchtige Cocktails, die in einem Eichenfass oder auch altem Sherry-Fass für bis zu zwölf Wochen lagern. Zum einen bekommen die Cocktails dadurch etwas (rauchigen) Geschmack des Fasses ab und zum anderen rundet die Verdunstung durch das Fass die Cocktails auf eine sehr angenehme Art ab, so dass beim Genuss ein einmaliges Geschmackserlebnis in Mund und Gaumen passiert. Ich hatte den “Crossing Hunter” probiert und kann nur sagen gefährlich lecker!
Bild: Maritim Hotel Stuttgart Übrigens gibt es täglich ab 21 Uhr Live-Musik am Piano. Hat was.
Diesen Winter gab es zum ersten Mal eine „Alm Hütte“. Hier konnte man sich einen Tisch reservieren und in gemütlicher Kulisse ein leckeres Fleischfondue genießen. Im kommenden Winter soll die Hütter wieder die Winterabende verschönern.
Alm Hütte

Preis/Leistung/Rates: brezel_9

Der Zimmerpreis ab 117 Euro/Nacht mag auf den ersten Blick stolz klingen. Darin ist aber das große Frühstücksbuffet mit 23 Euro/Tag schon inkludiert und relativiert das ganze zum positiven. Daher bekommt der Gast hier für sein Preis wirklich auch einen äußerst fairen Gegenwert geboten.

Fazit:

Das Maritim Hotel Stuttgart ist ein Haus, dass sich sehen lässt. Zum einen die perfekte Lage und zum anderen der Service sprechen für das Haus. Wer viel Wert auf gutes und ausgiebiges frühstück legt ist hier bestens aufgehoben. Wer eher nur eine Unterkunft für ein Städtewochenende braucht findet sicherlich in ähnlicher Lage preiswertere Angebote. Als Geschäftsreisender ist man hier bestens aufgehoben. Für die Abrechnung gibt es ein extra (etwas abgespecktes) Business-Frühstück.

Das gibt 9 Brezeln von 10 Brezeln. brezel_9

Piano

Dank an die Einladung des Maritim Hotel Stuttgart.
Meinen Bericht oder die Bewertung hat dies nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.