Hotel-Check: Steigenberger Hotel Bad Neuenahr

Mich hat es wieder einmal an die Ahr gezogen. Dieses Mal kam das Steigenberger Hotel Bad Neuenahr unter die Lupe.Bad Neuenahr klingt nicht wirklich nach einer pulsierenden Metropole, muss es auch nicht. Die kleine Kurstadt liegt eher bescheiden an der Ahr. Die Hochzeit hatte Bad Neuenahr ganz klar während des Bäderbooms Anfang des letzten Jahrhunderts. Seither ist viel Wasser die Ahr hinunter geflossen. Doch auch heute lässt es sich hier gut erholen.
Steigenberger - Außen

Die Lage: brezel_10

Kurgartenstraße 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mit der Bahn: Bad Neuenahr Bahnhof 2 km entfernt. Zu Fuß ist man gemütlich in knapp 10 Minuten am Hotel.
Mit dem Auto: Be- und Entladen direkt vor dem Hotel, Parkmöglichkeiten im öffentlichen Parkhaus etwa 200 m vom Hotel entfernt (13 €/Tag).
Mit dem Flugzeug: Flughafen Köln/Bonn ist 55 km entfernt.

Gut zu erreichen und die Lage direkt an der Ahr und am Kurpark ist perfekt um spazieren zu gehen. Der Stadtkern des kleinen Städtchens liegt auf der anderen Seite der Ahr etwa 5 Gehminuten entfernt.

Freundlichkeit des Teams: brezel_10

In vielen Hotels sucht man Freundlichkeit vergebens. Einige Hotels haben immerhin diese gewisse berufliche Freundlichkeit und wieder andere Hotels haben eine tiefe, ehrliche Freundlichkeit. Das hat meiner Meinung nach viel mit Führungsstil im Haus bzw. der Hotelmarke zu tun. Im Steigenberger Hotel Bad Neuenahr merkt man, dass jeder Angestellte dort gerne arbeitet und seinen Job (mehr oder weniger) liebt. Bei meinem Besuch fühlte ich mich jederzeit absolut gut aufgehoben und zuvorkommend behandelt. Aufgesetztes Lächeln sucht man hier vergebens. Hier ist man bemüht wirklich gut gelaunt dem Gast gegenüber zu treten und das spürt man.
Steigenberger - Lobby

Ausstattung der Zimmer: brezel_9

Der Dreh und Angelpunkt eines Hotels ist nun mal das Zimmer. Die Zimmer sind vor nicht all zu langer Zeit modernisiert worden. Zur Begrüßung gibt es eine Flasche Bad Neuenahrer Heilwasser. So kann man sich schon mal auf den Wellnessaufenthalt einstimmen. Auch sonst ist alles vorhanden was man so braucht. Lediglich mein Lieblingsthema, die Steckdosen, sind auch hier eher in überschaubarer Anzahl vorhanden. Keine Ahnung warum sich heute noch Hotels damit so schwer tun. Sonst sind die Zimmer in jeder Kategorie (ob Standard, Superior oder Suite) ausreichend groß und gemütlich ausgestattet.
Steigenberger - Zimmer

Ausstattung des Bades: brezel_10

Beim Bad wird man ja immer mal wieder enttäuscht. Nicht so im Steigenberger Hotel Bad Neuenahr. Hier wurden auch die Bäder modernisiert und kommen elegant und modern daher. Dazu die Steigenberger-typischen hochwertigen Pflegeprodukte. So startet man schon angenehm in einen neuen Tag.
Steigenberger - Bad

Ausstattung des Hotel: brezel_10

Wo fange ich an und wo höre ich auf? Das Haus selbst wurde grundlegend renoviert und vereint den typischen klassischen Stil mit modernen Elementen. Es ist also irgendwie gemütlich modern. Egal ob man in der Lobby, im Restaurant oder in der Bar Platz nimmt, man fühlt sich jederzeit wohl. Das Thema Wellness kann hier in vollen Zügen genossen werden. Neben einem top Fitnessstudio gibt es natürlich Saunen und einen indoor Pool. Dem Hotel ist ein Sanatorium angeschlossen und in den alten Gemäuern des Kurbades findet man heute angesehene Fachärzte, Yogis und co. Über einen unterirdischen Tunnel kommt der Hotelgast direkt in die Ahrtherme. Wer es sich also rundum wohl gehen lassen möchte kann alles bequem mit Hausschuhen und Bademantel erreichen. Das Haus hat ein eigenes Bistro und ein Restaurant. Leider lassen sich Speisen nicht aus beiden kombinieren da unterschiedliche Küchen. So muss man zum Beispiel leider im Bistro auf den Burger des Hauses verzichten. Das Restaurant ist Spitzenklasse! Die Küche hier zaubert fantastische Menüs auf die Teller. Ein wahrer Gaumenschmaus! Lediglich die Karte der Bar fand ich noch aus der Zeit vor der Renovierung. Hier würde ich mir eine modernere Karte wünschen.
Steigenberger - indoor Pool

Frühstück: brezel_10

Auch beim Frühstück spielt das Steigenberger Hotel Bad Neuenahr auf einem hohen Niveau. Frontcooking, frische Säfte, Müslis und eine reichhaltige Auswahl an Käse und Wurst komplettieren den Eindruck. Die Auslagen werden ständig aufgefüllt und haben nie den Anschein schon etwas zu lang aus der Kühlung zu sein. Ein kleines Glas Sekt zum Frühstück ist hier obligatorisch – bringt ja bekanntlich den Kreislauf in Schwung.
Steigenberger - Frühstück

Barrierefrei: brezel_10

Das Haus ist barrierefrei und man kommt überall problemlos hin. Egal ob Lifte, Rampen oder breite Türen, alles ist mit Bedacht eingerichtet worden und sollte doch einmal ein Problem auftreten ist sofort ein Mitarbeiter des Hauses zur Stelle der weiterhelfen kann.

Besonderheiten/Tipps:

Neben Wellness und Erholung kann man seine Zeit zum Beispiel mit Spaziergängen im Kurpark verbringen. Hier gibt es zwei offene Quellen, die immer wieder heißes Wasser als Fontäne nach oben schießen. Im Hotel gibt es einen Raum mit einem Trinkbrunnen. Hier kann man Heilwasser direkt aus der Quelle trinken. Entlang der Ahr ist es flach und daher bestens für längere Spaziergänge oder auch Radtouren geeignet. Wer sein Glück herausfordern möchte, kann gegenüber im alten Kurhaus, das Casino besuchen.
Steigenberger - Trinkbrunnen

Preis/Leistung/Rates: brezel_9

Zimmerpreise ab rund 80 Euro sind absolut in Ordnung. Regelmäßige Angebote runden das Bild positiv ab. Hier kann man beruhigt direkt über das Hotel buchen und weiß, dass man auch eine entsprechende Leistung bekommen wird.

Gesamteindruck: brezel_10

Zwar ist Bad Neuenahr nicht (mehr) der Stern am Himmel, aber das Hotel läd für gemütliche Tage förmlich ein. Man sollte hier auf jeden Fall das ein oder andere Wellnessangebot während des Aufenthaltes nutzen. Auch sonst ist das Hotel beste Basis für Ausflüge ins Siebengebirge oder das Ahrtal.
Steigenberger - Bar

Fazit:

Modernes Hotel im klassischen Stil, das seine 4 Sterne mehr als verdient hat. Optimal zum Abschalten und Entspannen.

Das gibt 10 Brezeln von 10 Brezeln.
brezel_10

Dank an die Einladung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr.
Meinen Bericht oder die Bewertung hat dies nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.