Hotel-Check: Jägerstüble, Oberharmersbach im Schwarzwald

Einfach mal abspannen im Schwarzwald? Spazieren und die Natur genießen?
Ich glaub ich hab da was für euch.

Nicht immer zieht es mich in die Städte auf meinen Reisen. Hin und wieder mag ich auch das eher ruhige, beschauliche um mal wieder Luft holen zu können. Da ist der Schwarzwald doch bestens dafür geeignet.

Die Lage: brezel_6
Jägerstüble, Holdersbach 31, 77784 Oberharmersbach
Bahnhof Oberharmersbach (SWEG): 3,0 km, 45 Minuten Fußweg

Sicher, ihr fragt euch jetzt warum es für 45 Minuten Fußweg noch 6 Brezeln gibt. Ganz einfach. Zum Einen fährt man dort hin um unter anderem zu wandern und zum Anderen sucht man ja im Schwarzwald eher die Ruhe und das ist nicht an der Autobahn zu bekommen.
Sicher lässt sich aber evt. Ein Transfer organisieren wenn man im Jägerstüble nett nachfragt.

Freundlichkeit des Teams: brezel_9
Das Jägerstüble ist ein reiner Familienbetrieb. Entsprechend freundlich wird man aufgenommen und irgendwie auch sofort integriert. Man fühlt sich dort alles andere als ein anonymer Gast.
Jägerstüble - Wirtin

Ausstattung der Zimmer: brezel_8
Es gibt im Jägerstüble lediglich vier Doppelzimmer. Diese sind alle unterschiedlich eingerichtet, haben aber alle free WiFi, kleinen Schreibtisch und Sitzgelegenheiten.
Der Fußboden in jedem Zimmer ist mit Holzparkett ausgelegt, die Möbel wurden fast ausschließlich aus heimischen Holz gefertigt. Das ganze Zimmer vermittelt daher sofort einen angenehm, warmes Gefühl. Dazu passend sind auch die Betten mit Gesundheitsmatratzen ausgestattet. In Kombination mit guten Kissen und bequemer Decke lässt es sich so nach einer ausgiebigen Wanderung sanft einschlafen.
Die Zimmer haben entweder einen Balkon oder eine Terrasse. Der Ausblick ist überall himmlisch. Schwarzwald pur eben. Morgens kann man schon mal die Kuhglocken oder den Bach in der Nähe plätschern hören.
Jägerstüble - Zimmer

Ausstattung des Bades: brezel_7
Im Badezimmer findet der Gast alles vor was er sich vermutlich wünscht. Vom Fön über den Kosmetikspiegel und Pflegeprodukte gibt’s eigentlich alles.

Ausstattung des Hotel: brezel_8
Das Jägerstüble bietet alles zum Wohlfühlen. Einen Wellnessbereich gibt es nicht im Haus, denn der liegt in Hülle und Fülle vor der Türe. Passende Tagestouren gibt’s von der Wirtin persönlich.
Eine große Terrasse lädt einfach zum Entspannen ein. Für Elektromobilisten gibt’s auf dem Parkplatz einen Stromanschluss der kostenlos genutzt werden kann.
Im Erdgeschoss gibt’s auch das Gasthaus Jägerstüble. Hier kocht der chef persönlich. Die Karte verspricht Abwechslung. Heimische Leckereien von regionalen Herstellern machen das Essen zum Gaumenschmaus. Die Karte wird regelmäßig saisonal ergänzt

Frühstück: brezel_9
Frühstück gibt’s direkt im Jägerstüble. Auch hier werden weitestgehend regionale Produkte angeboten. Allerlei Wünsche zaubert der Koch auf Anfrage direkt frisch in der Küche. Ich fand das Frühstück genial und kanns wirklich nur empfehlen.
Jägerstüble - Gaststube

Barrierefrei: 0 Brezel
Das Jägertsüble ist nicht barrierefrei. Das Haus ist ein altes Schwarzwaldhaus. Ein Lift wäre für die vier Zimmer einfach zu teuer.

Besonderheiten/Tipps:
Das Haus wird von einer eigenen Quelle versorgt und der Umwelt zuliebe mit Fernwärme durch Hackschnitzel vom Nachbarhof versorgt.
Das Jägerstüble bietet eine Tankstelle für e-Bikes und e-Autos.
Zu jeder Buchung gibt’s die KONUS-Karte für die Ferienregion Schwarzwald inklusive.
In den kalten Monaten (November – April) gibt’s die „Klosterbräustuben-Wellnesskarte“ inklusive.
Das verdient 5 Bonus Brezeln! brezel_5

Preis/Leistung/Rates:
Zimmerpreise zwischen 30 und 40 Euro sind prima. Allerdings ist es gar nicht so leicht eines der begehrten Zimmer zu ergattern. Einfach drann bleiben, es lohnt sich.

Gesamteindruck: brezel_9
Ich fand den Aufenthalt im Jägerstüble einfach klasse! Man fühlt sich wirklich erstklassig aufgehoben. Vielleicht einziger Nachteil: Trotz intensiven Wanderns am wird man vermutlich nicht mit weniger Kilos nachhause kommen. Dafür schmeckts dort einfach zu gut.

Fazit:
Das gibt 7,5 Brezeln von 10.
brezel_7_5

3 Kommentare:

  1. Das sieht ja sehr gemütlich aus. Die Bewertung mit Brezeln ist auch eine nette Idee.

  2. Danke für die Empfehlung! Seit ich den Jägiblog entdeckt habe, wollen wir der Wirtin Sonja schon einen Besuch abstatten. Vielleicht klappts ja jetzt einmal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.