Left Lane Ends – Merge Right #oz2012

Mir reichts! – Für heute!

Da bin ich wieder.
Heute Morgen fuhr ich wieder etwas zurück um die Glass House Mountains zu besuchen. – und sie waren da!
Der Ausflug hat sich echt gelohnt. Tolle Berge die mitten in der Gegend rum stehen und wenn man sie „erfahren“ hat, hat man einen tollen Rundblick über das „Hinterland“ bis zur Küste. Ja, in dieser Gegend heißt das Outback tatsächlich „Hinterland“. Da hat muß sich mal ein Ostdeutscher verirrt haben, denn es gibt auch eine Straße „Brandenburg Road“.

Dann fuhr ich auf direktem Weg zum Australia Zoo von Steve Irwin. Jetzt weiß ich auch wieder warum wir 2004 diesen nicht besucht haben. Die wollten für einen Erwachsenen tatsächlich 59 AUS$! Hammer! Das is auch wie ein Vergnügungspark aufgezogen. Ihr könnt euch denken das ich den Zoo somit nicht besucht habe.

Als ich danach wieder Richtung Norden fuhr, wunderte ich mich ob ich mich im Wochentag geirrt hatte. Vom Verkehr auf der Straße und an den Stränden mußte wohl Sonntag und nicht Montag sein. War auch halb richtig. Die Australier hatten heute ihren „Labour Day“, ihren Tag der Arbeit.
Dementsprechend hatten sogar fast alle Läden und Supermärkte zu. Selbst die, die sonst 7 Tage die Woche auf haben.

Nach ettlichen Kilometern erreichte ich dann heute Noosa Heads. Sollte man unbedingt sehen, sagte man mir. Naja, geschuldet dem Feiertag war natürlich auch dieser Flecken Australien nicht wirklich erstrebenswert. Straßen, Kaffees und der Strand rappel voll. Also bin ich weiter gefahren.

Der Nachmittag auf dem Bruce Highway war so bisher mein absoluter Tiefpunkt. Hatte keine Lust mehr. Landschaft, die sich nicht mehr abwechselte, Nur Autokolonnen und immer diese gleiche, irgendwann eintönige, Städtchen. So hab ich einfach fleißig Kilometer geklopft.
Mittlerweile ist meine Laune wieder besser, denn ich bin in Hervey Bay angekommen. Hervey Bay ist der nördliche Zugangspunkt nach Fraser Island. Hier bin ich in nem tollen Camping Ground gelandet und werd hier auch relaxen. Das heißt ich hab drei Nächte gebucht. Morgen steht auf dem Programm: relaxen! Übermorgen eine Tagestour auf Fraser Island. Da freu mich mich drauf.

Hier muß ich übrigens gerade das Radio lauter drehen, denn man versteht fast nichts weil die Vögel hier so laut ihren Abendgesang abhalten. So genial!

By the way: Hatte ich schon erwähnt das wir hier täglich 25-30 Grad haben? Je höher ich den Norden komme um so wärmer wirds.
Damit ihr mal seht wie ich hier so untergebracht bin gibts auch mal Bilder vom Inneren meines „Spaceships“. Allein ist das fast ein Kingsize Bed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.