Rückschau auf mein Reisejahr 2016

366 Tage, 52 Wochenenden, 10 gesetzliche Feiertage, 30 Urlaubstage und hier und da ein paar freie Tage aus Überstunden; Was dabei im Reise Blögle heraus kam war im Jahr 2016 wieder einiges.In fast 40 Artikeln habe ich mehr als 10 Hotel – Checks gemacht, habe 2 Zoo – Checks geschrieben und unzählige Städte, Regionen und Länder bereist und darüber berichtet. Ich hab dabei wieder viel Neues kennen lernen dürfen und bin dabei vielen neuen Menschen über den Weg gelaufen. Mein drittes Jahr Reise Blögle hatte also wieder wirklich vieles für mich zu bieten was ich versucht habe euch in meinen Berichten näher zu bringen. Und wenn ich die Reaktionen zu meinen Artikeln, oder Posts in den sozialen Medien so anschaue, dann scheinen die auch dem ein oder anderen von euch auch zu gefallen. Ja, und das freut mich wirklich sehr! Über jedes Feedback zu meinen Artikeln bin ich euch dankbar. Nur dadurch bekomm ich ein wirkliches Gefühl obs gefällt oder nicht.

„Reisen ist für mich nicht Mittel zum Zweck, sondern (m)eine Lebensphilosophie.“
André Dietenberger, Reise Blögle

Ein paar Worte zu Zahlen und co

Ich sags immer wieder: Zahlen rund um meinen Blog interessieren mich ehrlich gesagt nahezu null Komma null. Nicht weil ich ignorant wäre, sondern weil sämtliche Zahlen die im Blogger-Dunstkreis „wichtig“ sind meist die Zeit nicht wert sind die man benötigt diese zu erheben. Diese Zahlen sind der leidige Versuch für Blogs Zahlen analog der Höhe der Auflage im Print für „Entscheider“ zu präsentieren. Gott sei Dank haben aber mittlerweile viele dieser „Entscheider“, also meine Kooperationspartner, verstanden diese Zahlen richtig einzuordnen und ihnen längst nicht mehr dieses Gewicht zuzuordnen wie es noch vor kurzer Zeit war. Zahlen, gleich jedwelcher Art, sind einfach zu leicht zu beeinflussen. Viel mehr kristallisiert sich immer mehr die Schreibe, also die eigentliche Qualität des Blogs, als eines der wichtigen Merkmale heraus. Das begrüße ich ausdrücklich.

Ein paar Worte zu Kooperationen und co

Mein Reiseblog ist ein reines Freizeitprodukt. Mein Geld verdiene ich über einen ganz anderen regulären Fulltime-Job. Trotzdem findet ihr keine lästige Werbung in und um den Blog drum herum. Auch bezahlte Artikel sucht ihr hier vergebens weil ich das selbst nicht mag. Trotzdem sind auch meine Freizeit und mein Gehalt jeden Monat leider endlich. Mitunter aus diesem Grund sind für mich Kooperationen mit Firmen, Destinationen, Hotels und co eine vertretbare Möglichkeit regelmäßig in gleichbleibender Qualität über Ausflüge, Reisen etc. zu berichten. Zudem könnte ich ohne Kooperationspartner über manch spannendes Thema gar nicht erst berichten. Oftmals würde ich vor verschlossenen Türen stehen, oder manches bliebe unentdeckt weil ich es mir allein einfach auch nicht leisten könnte. Das ich die Artikel kennzeichne, die mit Kooperationspartnern entstehen, ist für mich selbstverständlich. Bei einigen Print-Kollegen vermisse ich solche Hinweise im Übrigen leider gar zu oft. Im Fernsehen nennt man dies seit Jahren ganz einfach „Produktionshilfe“. Bin ich damit käuflich? Nein! Fragt mal ein paar Kooperationspartner wie zum Beispiel Hotels. Hier habe ich schon dem einen oder anderen Hotel schlechte Noten, ähh Brezeln, vergeben. Trotzdem darf ich bei diesen Hotels gerne wieder kommen. Da ich offen und ehrlich damit umgehe und die Kooperationspartner auch an meinen Eindrücken etc. teilhaben lasse werde ich hier gerne als fachkundiger Partner eingeladen. Das Geschäft ist daher für mich immer ein Geben und Nehmen.

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt. – Sieh sie dir an!“
Kurt Tucholsky

Die Reisemessen und Events im Jahr 2016

Das Jahr begann wie immer mit meiner Lieblings- und Hausmesse, der CMT in Stuttgart. Hier sieht man beim Bloggertreffen wieder viele liebgewonnene Gesichter und knüpft wichtige Kontakte für Projekte im beginnenden Reisejahr. Dann hat es dieses Jahr endlich geklappt und ich durfte als Reiseblogger an der ITB teilnehmen. Eine gigantisch große Messe auf der sich wirklich die ganze Welt trifft. Ein tolles Erlebnis. Im April fand dann das erste Reiseblogger BarCamp im Berliner Event-Hotel Estrell mit über 50 Reisebloggern statt. Ein spannendes und sehr erfolgreiches Experiment. in der zweiten Jahreshälfte konnte ich dann an ein paar offiziellen Terminen der Deutschen Bahn  rund um den neuen ICE 4 oder die Mobilität teilnehmen. Ansonsten gab es über das Jahr verteilt immer mal wieder Instawalks, sowie diverse Blogger- und Pressetermine bei denen ich gerne dabei war.

Das tollste im Jahr 2016

Es ist schwer immer von Superlativen zu sprechen. Irgendwie sind fast alle meine Reisen etwas Besonderes. So richtig Pech hatte ich noch nie. Dieses Jahr waren die Höhepunkte aber tatsächlich keine Reisen, sondern viel mehr Events. Im ersten Halbjahr durfte ich bei einem der seltenen Fahrten des legendären Adlers, dem ersten Dampfzug Deutschlands, von Nürnberg nach Fürth teilnehmen. Eine wunderbare und luftige Erfahrung!
Im zweiten Halbjahr hatte ich dann die Gelegenheit mit dem neusten Zug der Deutsche Bahn, dem ICE 4, an einer Vorabprobefahrt teilzunehmen. Einmalig, in so einem ganz neuen Zug unter den Ersten gewesen sein zu dürfen die damit auf der Schiene unterwegs waren.

„Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Höchste Zeit ist’s! Reise, reise!“
Wilhelm Busch

Das Mutigste im Jahr 2016

Tja, das Mutigste war in diesem Jahr wohl meine „öffentliche Singleanzeige“. Die Resonanz war umwerfend und der Aufruf wurde weit über die Reiseblogger-Kollegen hinaus bekannt. In der Tat gab es auch einige Frauen, die sich ebenso mutig gemeldet haben. Trotzdem ist es erst einmal weiterhin so, dass ich solo durch die Welt tingeln werde.

Das Höchste im Jahr 2016

Das Höchste sowohl in Metern als auch an Gefühlen war der Blick vom 3089 Meter hohen Gornergrat auf das, dank klarem Wetter, grandiose Matterhorn. Einfach überwältigend.

Das Leckerste im Jahr 2016

Eigentlich ist jede Reise auch eine kulinarische Entdeckung. Mal mehr oder weniger toll. Ein Besuch bei der kulinarischen Confiserie-Hochkultur Coppaneur Bad Honnef war einfach nur klasse. In der „Manufaktur für Lebensfreude“ hat man diese beim Chef selbst spüren können.

Wohin geht die Reise 2017 mit dem Reise Blögle?

Mich hat wieder das Fernweh gepackt! Es wird im Frühjahr wieder mal ans andere Ende der Welt gehen. Dazu gibts demnächst einen ersten Artikel dazu. Aber auch sonst mangelt es nicht an Ideen und Einladungen für das kommende Reisejahr. Es wird jetzt schon wieder eng alle Reiseideen 2017 unterzubringen.

Zu guter letzt…

… möchte ich mich bei all denen bedanken die hier meine Artikel so zahlreich lesen. Ein dickes Danke auch an die vielen lieben Reiseblogger-Kollegen die man immer mal wieder übers Jahr irgendwo trifft oder mit denen man schreibt, die einem über Rechtschreibfehler informieren oder sonst irgendwie inspirieren. Danke auch an all die unzähligen Kooperationspartner, die sich immer wieder sehr viel Zeit für mich nehmen um mir ihre Stadt, ihre Region, ihr Hotel etc. mit viel Herz näher zu bringen. Und natürlich all den Menschen hier und auf der ganzen Welt, die mir immer wieder schöne Momente auf meinen Reisen bescheren.
Ohne euch alle wäre mein Reise Blögle nicht das was es ist. Dankeschöööööööön !!!

Sodele, und jetzt allen einen guten Start und viele schöne Momente in 2017 !!!

16 Kommentare:

  1. Welche ein bewegtes Jahr. Ich drücke dir die Daumen für ein spannendes 2017.

  2. Lieber André,

    deine Singleanzeige wird wohl unvergessen bleiben. Einer meiner Lieblings -Blogartikel des Jahres 2016.

    Bin gespannt auf dein 2017 und ob wir uns dann auch mal wieder über den Weg laufen.

    Liebe Grüße
    Daniela

  3. Happy New Year André,

    Cu in Ch 2017 LG Mark

  4. Ein toller Jahresrückblick.

    Gut, dass es auch andere Blogger gibt, die noch andere Jobs haben als das Blogger leben 😀

    Einen guten Rutsch wünsche ich dir

    Mel

  5. Ich würde mich ja mal über ein Blöglebericht von Sylt freuen.
    Von Hamburg sind es etwa 3h mit der Bahn, von Stuttgart aus fliegt im Sommer auch ein Direktflug auf die Insel

    Gruß Dirk

  6. Lieber André, erinnere mich gerne an unser spontanes Treffen in Cuxhaven – das war nett und freue mich dich auch 2017 wieder zu sehen!
    LG Nicole von unterwegs & daheim 😀

  7. Wir wünschen dir auch nen guten Rutsch … freu mich schon dich 2017 endlich mal wieder zu sehen… LG Katrin vom Igelteam

  8. Da haben wir ja einiges gemeinsam gemacht zu Beginn des Jahres – wobei gefühlt mehr am Ende des Jahres 😂

    Und ja, ich mag Deinen Blog. Trotz der Tippfehler, von denen ich selbst ja auch ne Menge produziere 👍

    Bis bald, mein Lieber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.