Coronavirus und Reisen – Was Du beachten solltest

Was es aktuell (Stand 17.03.2020) bei Reisen zu beachten gibt und wie Du Dich am besten auf Reisen verhalten solltest.

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19) ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies kann direkt von Mensch zu Mensch über die Schleimhäute der Atemwege geschehen oder auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden

Das Wichtigste vorweg: Es ist nicht angebracht in Panik auszubrechen! Jedoch sind einige grundsätzliche Hygienemaßnahmen für Dich selbst, aber auch zum Schutz aller unbedingt ratsam!

Generelle Hygiene Empfehlungen

  • Händehygiene (Richtig Händewaschen)
    Wasche Dir regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife!
    Vermeide das Berühren von Augen, Nase und Mund.
  • Husten- und Niesetiquette
    Halte beim Husten und Niesen Abstand zu anderen und drehe Dich weg; halte Deine Armbeuge vor Mund und Nase oder benutze ein Einwegtaschentuch, das Du sofort danach entsorgst.
  • No Hands
    Was auf vielen Messen längst üblich ist, sollte man während der jährlichen Influenza-Welle und jetzt bei der Verbreitung des Coronavirus unbedingt beachten: Vermeide das in Europa übliche Begrüßen und Verabschieden durch einen Händedruck, oder gar eine Umarmung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Richtig Händewaschen Quelle: BZgA

Egal wie und wo Du in der nächsten Zeit unterwegs bist gilt immer die obig beschriebene generelle Hygieneempfehlung unbedingt zu beachten!
Zudem sollte man auf das Begrüßen oder Verabschieden mit Händedruck verzichten! (#NoHandshake #NoHands)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Ende Januar die Ausbreitung des Virus zu einer „gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite“ erklärt. Damit werden die 190 Mitgliedsländer der WHO die empfohlene Krisenmaßnahmen untereinander koordinieren und umsetzen.

Aktuelle Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes

Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes vorbei schauen!
Hier werden alle Risikogebiete eingestuft und bewertet, so auch die Risikogebiete wegen des sog. Coronavirus (COVID-19).
Beim Auswärtigen Amt erfährst Du auch, wie man sich in einem Risikogebiet verhalten sollte und welche Maßnahmen zu treffen sind etc.
Generell gilt, solltest Du in ein solches Gebiet reisen, (nicht nur im aktuellen Fall), hinterlasse Deine (Reise)Daten in der sogenannte „ELEFAND„-Liste (Elektronischen Erfassung von Deutschen im Ausland) einzutragen.
Den Link zum Auswärtigen Amt findest Du am Ende des Artikels.

Unterwegs auf Reisen

Aktuell solltest Du nicht reisen!

Urlaub stornieren?

Vielleicht fragst Du Dich gerade, ob Du lieber Deinen Osterurlaub oder gar Sommerurlaub stornieren solltest?
Wenn Du mich fragst: JA, stornier Deinen Urlaub wenn es möglich ist!

Es ist natürlich schwer das abzuschätzen, aber zumindest Reisen bis in den Sommer hinein würde ich absagen. Das muss jeder aber für sich schauen und regelmäßig neu bewerten.
Die Frage ist natürlich: Werden mir die Kosten erstattet? In bestimmten Fällen ist dies wegen dem Coronavirus möglich. Hier musst Du Dich am Besten bei den jeweiligen Veranstaltern etc. informieren. Nachfolgend habe ich aufgeführt wie es sich derzeit mit der Bahn und den anderen Reise- und Verkehrsmitteln verhält.

Tipp: Wer jetzt trotzdem einen Städtetrip oder gar Urlaub bucht sollte entweder seine Unterkunft mit einer kostenlosen Stornier Möglichkeit buchen, oder den Urlaub als Pauschalpaket buchen. Bei beiden Varianten hat man am ehesten die Chance Geld im Falle der Fälle wieder zurückzubekommen.

Reisen mit der Bahn

Im Regionalverkehr werden die Verbindungen reduziert, da auch das Personenaufkommen erheblich durch Homeoffice und co. zurückgeht. Aktuell geht man aber nicht davon aus Regionalverbindungen im Inland zu komplett zu streichen.
Auch der Fernverkehr wird weiterfahren.
Solltet ihr die Bahn nutzen müssen, auf alle Fälle vorher über die aktuellen Verbindungen online informieren!
Bei einem von Behörden festgestellten Corona-Verdacht wird der betroffene Bereich im Zug gesperrt und nach der Fahrt professionell gereinigt und desinfiziert. Die Fahrgäste werden durch das Zugpersonal informiert, dass sie ihre Kontaktdaten hinterlegen sollen, um von den Behörden im Bedarfsfall kontaktiert werden zu können.
Bitte nutze in diesem Fall zum Hinterlegen der Kontaktdaten entweder die kostenlose Hotline unter der Telefonnummer 0800 5 14 15 14 oder online folgenden Link www.bahn.de/corona
Wenn Du eine Bahnfahrt geplant hast und der konkrete Reiseanlass aufgrund des Corona Virus entfällt (z.B. offizielle Absage einer Messe/Konzert/Event etc.), kann Deine Reise kostenfrei storniert werden. Darunter fällt z.B. auch die Situation, dass das gebuchte Hotel am Zielort (ggf. im Ausland) unter Quarantäne steht.
# Hier geht’s zur Kulanzregelung aufgrund Coronavirus der Bahn.
# Weitere Informationen gibt es unter www.bahn.de/aktuell und allen anderen Bahngesellschaften.

Reisen mit dem Fernbus

Aktuell fahren keine Fernbusse mehr.

Reisen mit dem Flugzeug

Auch im Luftfahrtbereich sind die Auswirkungen seit dem Ausbruch des Coronavirus stark bemerkbar.
Alle aktuellen Reisebeschränkungen im Luftverkehr, kannst Du bei der
International Air Transport Association (IATA) nachlesen.

# Weitere Informationen gibt es unter www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen und allen anderen Fluglinien.

Symptome Coronavirus
(SARS-CoV-2 / Covid-19)

Nach einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen können folgende Symptome auftreten: Fieber, Husten, Atemnot
(Schnupfen gehört NICHT zu den Smytomen!)

Coronavirus (CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM)
Coronavirus (CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM)

Was tun, wenn ich vermute den Virus zu haben?

  • Ruhe bewahren!
  • vermeide unnötige Kontakte
  • bleibe nach Möglichkeit zu Hause
  • halte Dich an die Husten- und Niesetiquette
  • halte Dich an die Händehygiene
  • suche nach telefonischer Anmeldung, unter Hinweis auf Deine Reise, einen Arzt auf. (ICD-10-Schlüssel: U07.1!)

Wichtige Informationsquellen und Telefonnummern

Hotlines zum neuartigen Coronavirus
Bundesministerium für Gesundheit:  030 346 465 100
Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 0117722
Einheitliche Behördenrufnummer: 115

Hinweis:
Ich bin weder Arzt, noch Virologe. Diese Maßnahmen sind nicht nur beim aktuellen Coronavirus wichtig, sondern auch während der jährlichen Grippewelle überall und jederzeit angeraten.
Quellen: rki.de, bundesgesundheitsministerium.de, infektionsschutz.de, bbk-bund.de, bahn.de, bdo.org, lufthansagroup.com, cliadeutschland.de, euresa-reisen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.