E-Scooter mieten in Deutschland und Gutscheine

Eine Zusammenfassung der Anbieter, Kosten und Gutscheine.

E-Scooter sind dieses Jahr das neue Verkehrsmittel in Deutschland. In immer mehr Städten kommen E-Scooter Verleiher wie Bird, Circ, Lime, Tier oder Voi. Ich habe mal das Wichtigste versucht hier zusammenzufassen.

Anbieter, Vermietgebiete und Kosten

In der Regel setzen sich die Mietkosten pro Fahrt aus einer Grundgebühr und einem Minutenpreis zusammen. Derzeit liegt die Grundgebühr bei durchschnittlich einem Euro. Pro Minute kommen dann noch, je nach Anbieter 15 bis 25 Cent hinzu. Generell sind die Kosten weder in den Apps, noch auf den Webseiten schnell oder überhaupt zu finden. Oft wird man mit den Kosten erst bei der eigentlichen Anmietung eines E-Scooter damit konfrontiert. Transparenz sieht anders aus. Lediglich Tier hat seine Kosten transparent auf der Webseite aufgeschlüsselt.

  • Bird – einmalige Gebühr: ? + ? Cent / Min
    Bamberg im Probebetrieb
  • Circ – einmalige Gebühr: 1 Euro + 20 Cent / Min
    Berlin, Hamburg, Herne, Köln. (evtl. in Kürze Stuttgart)
  • Lime – einmalige Gebühr: 1 Euro + 20 – 25 Cent / Min (je nach Stadt)
    Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, München, (evtl. in Kürze Stuttgart)
  • Tier – einmalige Gebühr: 1 Euro + 15 – 19 Cent / Min (je nach Stadt)
    Berlin, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Ingolstadt, Ludwigshafen, Mannheim, Mainz, München, Köln, Frankfurt am Main, Bonn, Düsseldorf, Wiesbaden,  Münster, (evtl. in Kürze Stuttgart)
  • Voi – einmalige Gebühr: 1 Euro + ? Cent / Min
    Berlin, Potsdam, Augsburg, Erfurt, Lübeck, Hamburg, (evtl. in Kürze Stuttgart)

Ich bin vor kurzem in Hamburg das erste Mal mit einem E-Scooter zu Testzwecken gefahren. Es ist witzig, es ist wackelig und über jeden Stein, Fuge etc. zu fahren macht alles nur keinen Spaß. Und vor allem es ist ziemlich schnell, ziemlich teuer.

André Dietenberger, Reiseblogger

Beispiel:
Fährt man mit einem Anbieter (z.B. 1 Euro + 0,25 Cent / Min) 10 Minuten von A nach B kostet das Vergnügen schon 3 Euro. Bei vielen Nahverkehrsverbünden ist man da mit einem Kurzstreckenticket preiswerter unterwegs.

Kurzstrecken Tickets (beispielhaft)
SSB Stuttgart – 1,40 €
(bis zur dritten Haltestelle)
MVG München – 1,50 €
(jede Fahrt bis zur vierten Haltestelle nach dem Einstieg – wenn davon höchstens zwei mit S- oder U-Bahn oder mit einem ExpressBus)
VBB Berlin – 1,70 €
(Für bis zu 3 Stationen mit S-und U-Bahn oder 6 Stationen mit Bus oder Tram)

Gutscheine und Rabatt Codes

Im Internet findet man eigentlich immer irgendwo einen Gutschein oder Rabatt Code für eine kostenfreie Anmietung oder sogar Freiminuten.
Aktuell scheinen diese zu funktionieren.

  • Circ – Code QIEZ20  schaltet 1x Entsperren + 20 Minuten frei
  • Tier – Code START schaltet 2x Entsperren mit je 15 Minuten frei.  
  • Voi – Einen einmaligen Code mit 5 Voi Credits kann man sich an seine E-Mail-Adresse hier senden lassen.

Zusätzlich können schon angemeldete User für Freunde über die App Gutscheine oder Rabatt Codes versenden. Einfach mal fragen.  

E-Scooter mieten in 5 Schritten

Das Anmieten gestaltet sich in der Regel ziemlich einfach.

  1. App des jeweiligen Anbieters öffnen
    Beim ersten Mal zusätzlich die jeweilige App aus dem Apple- oder Google Store laden, registrieren und Kreditkarte oder PayPal Konto verknüpfen.
  2. E-Scooter auf der Karte der App auswählen und Anmietung beginnen
  3. Fahrt mit dem E-Scooter
  4. E-Scooter abstellen (so, dass er nicht im Weg steht)
  5. Anmietung beenden (ggf. mit Foto dokumentieren)

Um einen E-Scooter zu mieten, gelten folgende Regeln

  • Mindestalter liegt bei 18 Jahren
  • Es besteht keine Führerscheinpflicht
  • Fahren nur auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen!
  • Gehwege und Fußgängerzonen dürfen nicht befahren werden!
  • Bei einigen Anbietern bestätigt man, dass man mit Helm fahren sollte.

Zu beachten ist auch noch der Zeitraum indem die E-Scooter zu entleihen sind. Um die E-Scooter auch regelmäßig zu laden und zu warten gibt es bei einigen Verleihern sogenannte Wartungsfenster. In jeder Stadt sind dies unterschiedliche Zeitkorridore in denen eine Anmietung nicht möglich ist. Bisher bietet nur der Anbieter Lime eine 24h Verfügbarkeit seiner E-Scooter an.

Seid ihr schon mit solchen E-Scootern unterwegs gewesen?
Wie war euer Eindruck? Wo gabs Probleme?
Ich bin auf eure Erfahrungen und Meinungen gespannt!

Alle Angaben in diesem Artikel ohne Gewähr. Stand 08/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.