Neue Mode bei der Bahn

Des Bahnlers neue Kleider. Guido Maria Kretschmer kleidet die Mitarbeiter der Deutschen Bahn neu ein.

Copyright: Deutsche Bahn AG / Dan Zoubek

 

Die Deutsche Bahn hat auf ihrer Bilanzpressekonferenz 2018 am 22. März 2018 die neue DB-Unternehmensbekleidung vorgestellt. Es habe mit dem Anspruch der Deutschen Bahn zu tun, eine kundenfreundliche Bahn zu sein, so Bahnchef Richard Lutz. “Denn nur wenn wir zufriedene Kolleginnen und Kollegen haben, werden auch unsere Kunden zufrieden sein.” so Lutz weiter.

Tatsächlich ist die aktuelle Bahnuniform aus dem Jahr 2002. Sie erfuhr lediglich vor sechs Jahren (2012) eine kleine Auffrischung. Für die neue DB-Unternehmensbekleidung holte man sich den Star-Designer Guido Maria Kretschmer ins Boot. Er ist nicht erst seit der Doku-Soap Shopping Queen ein gefragter Mann. 1987 gründete er nach dem Modedesigner Studium sein eigenes Unternehmen und entwarf unter dem Label „Guido Maria Kretschmer Corporate Fashion“ hauptsächlich Berufsbekleidung für Unternehmen wie Hapag Lloyd, das Hotel Kempinski, die TUI, Emirate Airlines, Deutsche Telekom und die MS Europa.

Zur Bahnuniform äußerte sich Guido Maria Kretschmer schon in einem Interview des Magazins “DB MOBIL” im Jahre 2014: “… Ich würde sie eher in einer funktionaleren Kleidung sehen und mehr unterschiedliche Kollektionsteile anbieten, damit jeder den Look variieren kann. … Es muss eben allen gerecht werden. Und dann ist bei Uniformen immer schön, wenn sie auch etwas Typisches an sich haben, woran man erkennt: Ach, da sind Sie ja! … Und dann würden alle von mir tolle Bahn-Sneaker bekommen.”

Copyright: Deutsche Bahn AG / Dan Zoubek

 

Nun kommt er mit seiner Interpretation der Bekleidung für die Deutsche Bahn Mitarbeiter zurück zu seinen Anfängen.
Dazu arbeitet Guido Maria Kretschmer seit Mitte 2017 mit einem  DB-Expertenteam zusammen. Es besteht aus rund 60 ausgewählten Mitarbeitern aus den operativen Bereichen wie Zugbegleitern, Gastronomen, Kundenbetreuern, Lokführern oder auch Busfahrern. Laut der Deutschen Bahn war es wichtig vor allem auf die Wünsche und Bedürfnisse der zukünftigen Träger einzugehen. So wurden alle Teile der Bahnuniform, vom Sakko bis zum Kleid, von der Krawatte bis zur Bluse und Mütze, neu konzipiert.

Nach der ersten Vorstellung der neuen DB-Unternehmensbekleidung fällt vor allem eines auf: Das bisher markante Bahn-Rot auf der Kleidung ist einem warmen Weinrot Namens Burgundy gewichen. Auch sieht man aktuell (noch?) keine Dienstgradabzeichen an Ärmeln oder Schulterklappe. Dafür kommt alles gefühlt lockerer und frischer daher. Die Kombination von Burgundy mit dem klassischen Uniformblau sieht sehr harmonisch aus. Die Schnitte und Kleidungsstücke ähneln nun eher den Uniformen einer Flugzeug-Crew. Mir gefällts!

Copyright: Deutsche Bahn AG / Dan Zoubek

 

Ab Sommer (08/2018) soll die neue Kollektion dann in einem viermonatigen Echttest mit 250 Mitarbeitern im laufenden Betrieb erfolgen. Parallel wird es Kunden- und Mitarbeiterbefragungen geben. Erst danach beginnt ein  europaweiter Ausschreibungsprozess, so dass vermutlich frühestens Ende 2019 mit der neuen DB-Unternehmensbekleidung gerechnet werden kann. Bis 2021 sollen dann aber alle Mitarbeiter damit ausgestattet sein.

Interessant ist die Zahl der Mitarbeiter, die mit der neuen Kollektion dann ausgestattet werden soll. Bis 2021 sollen rund 43.000 DB-Mitarbeiter auf die neue DB-Unternehmensbekleidung umgestellt worden sein. Bei der Einführung der aktuellen Bahn-Uniform 2002/2003 bekamen laut Deutscher Bahn 45.000 Mitarbeiter eine neue Garderobe. Ein Zugbegleiter bekam damals beispielsweise zwei Anzüge und sechs Hemden. Allein hier sieht man die Auswirkungen des (Kaputt)Sparens in den letzten 20 Jahren bei der Deutschen Bahn. Und dabei wurden damals wie heute nur Mitarbeiter ausgestattet, die im Kundenkontakt stehen.

Copyright: Deutsche Bahn AG / Dan Zoubek

 

Die letzten Bekleidungs-Varianten zusammengefasst:
2002/2003 Unter Bahnchef Hartmut Mehdorn gibt es neue Uniformen von Designerin Doris Hartwich. Es ist eine uniformblaue Oberbekleidung mit weißen und roten Akzenten, so wie einem schlanken Schnitt. Die Krawatten und Tücher sind nun im klassischen Bahn-Rot gehalten. Die bis dahin in die Accessoires eingefügten Türkistöne fielen weg.
2012/2013 Nach 10 Jahren wird unter Bahnchef Rüdiger Grube die 2002er Bahn-Uniform aufgefrischt. Neuer Schnitt, neues Material. Nur die Farbe ist dasselbe dunkle Uniformblau geblieben. Praktische Elemente wie ein integriertes Schlüsselband in der Oberbekleidung, ein feinerer Blusenstoff und eine bessere Aufteilung und Anordnung der Taschen zeichnen das Update aus.
2018/2021 Nach 6 Jahren wird mit Bahnchef Richard Lutz die bisherige Bahnuniform durch eine »Corporate Fashion« ersetzt. Sie soll praktisch und zugleich auch modisch sein. Das klassische Bahn-Rot an den Textilien weicht nun einem Burgundy-Weinrot. Die einzelne Teile sollen untereinander kombinierbar sein und mit entsprechenden Accessoires aufgewertet werden.
Tipp: Bahnuniformen seit 1980 anschauen im Uniform Museum

Wie findest Du das neue Bahn-Outfit ?
Schreib mir Deine Meinung !
Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar !

Alle Bilder Copyright: Deutsche Bahn AG / Dan Zoubek

5 Kommentare:

  1. Sehr cool. Die Sneaker-Variante sieht auf den ersten Blick etwas lässig aus, da bin ich gespannt wie es im Alltag aussieht und ankommt. Aber ich trage selber auch gerne Sneaker (selbst zum Anzug). Die Kleider für die weiblichen Bahner finde ich richtig nice, wie du schon selber schreibst, erinnert es mehr an moderne Airline-Uniformen. Echt schön.

    Auf jeden Fall eine tolle Auffrischung. Jetzt brauchen sie nur noch einen Profi, der das Catering mal neu designed ?

    Schönen Sonntag und LG!

  2. Das Burgunderrot passt leider überhaupt nicht zum Markenauftritt der DB und wirkt ein bisschen, als hätte man die Reste der Stewardessen-Uniformen von Germanwings aufgekauft.

    • Ich finde den Versuch was neues zu machen ziemlich gut. Irgendwo zwischen klassisch und sportlich. Mal abwarten wie es am Ende aussieht.

  3. Schick, schick! Kleider machen Bahnis! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.