Reise Blögle
Image default

Lübeck, Rostock und Stralsund

Inhaltsverzeichnis

Drei Ostsee Städte in einem Urlaub besuchen? Das geht ganz bequem per Bahn!

Ich brauchte mal wieder eine Woche Urlaub um vom Alltag abschalten zu können.
Also nichts wie ran ans gute alte Internet und mal geschaut was es so gibt und wohin es mich verschlagen könnte. Bei einem Kaffeeröster hab ich dann meine Lösung gefunden. 2-Tages-Städtereisen aneinander hängen und so eine kleine Rundreise hin bekommen. Die Anreise(n) und Hotels so wählen das alles bequem per Bahn und per pedes zu schaffen ist.

Lübeck

ICE Stuttgart Hbf – Hamburg Hbf
RE Hamburg Hbf – Lübeck Hbf

In der Hansestadt Lübeck war ich das erste Mal. Und um es kurz zu machen: Lübeck ist eine wunderschöne Stadt! Lübeck ist eine kleine Großstadt mit viel alter Bausubstanz aus der Zeit der Hanse. Die Trave und die kleinen Kanäle um die Altstadt sind ein wahres Naherholungsgebiet. Beeindruckend und bezaubernd schön sind die unzähligen Wohneinheiten versteckt hinter kleinen Gängen.
Die Lübecker scheinen auch ein kleines aufständisches Dorf zu sein! In jedem Fenster, an nahezu jedem Fenster und Auto sieht man Aufkleber für den Erhalt der Uni Lübeck, gegen Atomkraft oder gegen Nazi-Aufmärsche.
Glaub hier könnt ich mich schnell wohl fühlen!
Ein Abstecher nach Travemünde kann man machen, muß aber nicht. Ist Westdeutscher Strandcharme der frühen 80er Jahre und außer dem ältesten Leuchtturm Deutschlands gibts eigentlich auch keine wirklichen Highlights.

Rostock

RE Lübeck Hbf – Güstrow
S 2 Güstrow – Rostock Hbf

Schon allein die Fahrt nach Rostock ist spannend. Viel, sehr viel  Landschaft unterwegs. Der Aufbau der Hansestadt Rostock ist heute etwas eigentümlich. Vom Hauptbahnhof sind es 3 Stationen mit der Stadtbahn um in das (Einkaufs)Zentrum der Stadt zu kommen. Die eigentliche Altstadt mit der gut erhaltenen Stadtbefestigung ist noch ein gutes Stück von dieser City entfernt. In der Altstadt gibts dann auch so gut wie keine Einkaufsmöglichkeiten gleich welcher Art. Dafür gibts da auch noch richtig viel gut erhaltene Bausubstanz die einen etwas in die Hansezeit zurückversetzen kann. Das (Einkaufs)Zentrum sowie der Hafen verbreiten jedoch den Charme der Plattenbauten noch sehr gut. Wobei man bemerken muß das immerhin die Platte etwas an die alten Giebeldächer etc. angepasst wurden und daher nicht ganz so schlimm wie in anderen Städten ausschauen.
Ein Tagestrip nach Warnemünde lohnt sich daher auf jeden Fall! Da Rostock der Sitz der AIDA Cruises ist wird man oft bei Einfahrt nach Warnemünde mit Sicht auf eines der Clubschiffe begrüßt. Beeindruckend die großen Kähne im Vergleich der restlichen Umwelt zu sehen. Auch sonst ist Warnemünde ein schöner Platz mit kleinem Sportboothafen, vielen Kneipen und schönem Strand.

Stralsund

IC Rostock Hbf – Stralsund Hbf

In Stralsund war ich nun schon einige Male; auch wenn es manchmal nur zum Umsteigen nach Usedom war. Mir gefällt das Städtchen. Schön anzusehen, viele schöne kleine Kneipen. Auch der Hafen mit dem Oceaneum ist sehenswert. Ich wollt mal über den Rügendamm fahren. Als ich dann schonmal im Zug war, beschloß ich doch gleich nach Sassnitz durchzufahren um mit einem Touri-Boot die Kreidefelsen einmal zu sehen. Die Schifffahrt raus zu den Felsen ist schön. Für mich ist das Meer sowieso immer Entspannung pur. Zürück bin ich mit dem Touri-Dampfer dann aber nicht in Sassnitz ausgestiegen sondern bin bis Sellin gefahren. Ein kleines, eher ruhiges, Ostseebad mit schönem Strand. Alles eher nicht zu überlaufen. Von Sellin gings dann wieder mit dem Bus nach Bergen um wieder mit dem Zug nach Stralsund zu kommen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.